Roman Weidenfeller, Torhüter von Borussia Dortmund, wurde Opfer eines Überfalls. Fünf Männer drangen in ein italienisches Restaurant ein, in dem der 29-Jährige am Dienstag mit einem Freund saß.

"Sie schlugen ohne Vorwarnung auf uns ein", sagte Weidenfeller der "Bild"-Zeitung.

Er habe dank seiner Reflexe ausweichen können. Seinen Freund, der mit Gesichtsverletzungen im Krankehaus behandelt werden musste, habe es hingegen schlimmer erwischt, berichtete der BVB-Keeper.

Die Schläger flüchteten, konnten aber von der Polizei gefasst werden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel