Arne Friedrich ist im Zuge der Entlassung von Trainer Lucien Favre bei Hertha BSC Berlin in die Kritik gerückt.

Vor dem Auswärtsspiel in der Europa League bei Sporting Lissabon platzte dem Nationalverteidiger der Kragen.

"Das ist eine absolute Sauerei", schimpfte Friedrich. "Spezielle Medien" hätten ihm angelastet, in den letzten Spielen gegen Favre gespielt zu haben.

Friedrich beteuerte, dass er noch nie gegen einen Trainer gespielt habe. Seit sieben Jahren sei er Herthaner, er identifiziere sich mehr als andere mit dem Klub.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel