Der 1. FC Nürnberg ist vom Sportgericht des DFB zu einer Geldstrafe in Höhe von 4000 Euro verurteilt worden.

Während des DFB-Pokalspiels zwischen dem Club und 1899 Hoffenheim (0:1) war in der 77. Minute vor der Ausführung eines Eckstoßes aus dem Nürnberger Fanblock eine Batterie in Richtung des ausführenden Hoffenheimer Spielers und des Schiedsrichter-Assistenten geflogen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel