Trotz der durchwachsenen Auftritte in den letzten Wochen versuchen die Bayern-Bosse, Panik beim Rekordmeister zu vermeiden.

"Wir werden kein Trübsal blasen. Wir haben einen Schlachtplan, wie wir da wieder rauskommen", sagte Manager Uli Hoeneß am Rande des Wiesn-Besuches der "Bild-Zeitung".

Präsident Franz Beckenbauer meinte beim Pay-TV-Sender "Sky": "Die Mannschaft hat Qualität - und die ist groß genug, um in der Liga und international eine Rolle zu spielen."

Dennoch gab auch Beckenbauer zu: "Im Moment kommt keine Euphorie auf."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel