Für Stürmer Mladen Petric vom Hamburger SV ist die Hinrunde vorzeitig beendet. Eingehende Untersuchungen ergaben, dass sich der kroatische Nationalspieler beim 3:1-Sieg der Hanseaten bei Hertha BSC Berlin die Führung der Peroneussehne im rechten Sprunggelenk gerissen hat. Petric wird bereits am Mittwoch in Basel operiert.

"Das ist natürlich richtig bitter. Ich hoffe, dass Mladen so schnell wie möglich zurückkommt", sagte HSV-Trainer Bruno Labbadia

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel