Jermaine Jones von Schalke 04 ist erneut operiert worden. Der künftige US-Nationalspieler hatte sich einen Haarriss im linken Schienbein zugezogen.

Einen ersten Comebackversuch im Mannschaftstraining der Königsblauen hatte Jones abbrechen müssen und zuletzt lediglich individuell gearbeitet.

Bei dem Eingriff wurde aus Jones' linkem Bein eine Metallplatte entfernt. Der 27-Jährige wird nun weitere vier bis sechs Wochen ausfallen.

Der Brasilianer Mineiro ist hingegen wieder ins Schalker Mannschaftstraining zurückgekehrt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel