Finanziell steht der Rekordmeister Bayern München auch weiterhin gut da.

"Die Mitglieder können von uns auf jeden Fall wieder ein positives Ergebnis erwarten", sagte Bayern-Finanzchef Karl Hopfner.

Hopfner betonte jedoch auch: "Eine Umsatzsteigerung wird es allerdings dieses Mal nicht geben. Das hängt aber vor allem mit den Transfereinnahmen zusammen."

Vor der aktuellen Spielzeit haben die Münchner bei ihren Transferaktivitäten ein Minus von etwa 53 Millionen Euro verbucht, im Jahr davor dagegen ein Plus von rund elf Millionen Euro.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel