Rückschlag für den tschechischen Nationalspieler Michal Kadlec vom Bundesliga-Spitzenreiter Bayer Leverkusen: Der Rechtsverteidiger laboriert weiter an den Folgen eines Syndesmoseanrisses, den er sich in der WM-Qualifikation Anfang September zugezogen hat. Deswegen sind weitere Behandlungen erforderlich.

Unterdessen arbeitet Nationalspieler Patrick Helmes nach seinem Kreuzbandriss weiter an seinem Comeback. Der Torjäger befindet sich im Lauf- und Einzeltraining und kann möglicherweise Mitte November wieder ins Training einsteigen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel