Vor zwei Wochen erntete Sascha Burchert bei der 1: 3-Niederlage gegen den Hamburger SV wegen seiner unglücklichen Aktionen noch Häme und Spott, nun hat er die Chance zur Wiedergutmachung.

Der 19-Jährige wird nach dem Ausfall von Jaroslav Drobny für Hertha BSC Berlin im Kellerduell beim 1. FC Nürnberg am Samstag erneut das Tor hüten.

"Wenn Jaro nicht kann, muss eben Sascha spielen. Ich vertraue ihm", hatte Herthas Trainer Friedhelm Funkel im Vorfeld dem Berliner Kurier gesagt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel