Hertha BSC Berlin findet auch nach dem Trainerwechsel keinen Weg aus der Krise. Das restlos enttäuschende Tabellenschlusslicht kassierte im Kellerduell beim 1. FC Nürnberg mit einem 0:3 (0:2) seine achte Niederlage in Serie und ließ dabei auch im zweiten Spiel unter Friedhelm Funkel jeglichen Siegeswillen vermissen.

Die Tore der Nürnberger erzielten Daniel Gygax (18.) bei seinem Bundesliga-Saisondebüt und der starke Albert Bunjaku mit einem Doppelpack (26./60.). Die Gastgeber meldeten sich nach zuletzt drei Niederlagen in Folge zurück.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel