Novum in der Bundesliga: Mit einem strikten Alkoholverbot soll eventuellen Ausschreitungen im Rahmen des rheinischen Derbys am Samstag zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln vorgebeugt werden.

Die Verfügung von Mönchengladbachs Oberbürgermeister Norbert Bude, die auch das Mitführen und die Benutzung von Gläsern oder Glasflaschen einschließt, gilt zwischen 9.00 und 15.30 Uhr für insgesamt 142 Straßen der Stadt und wird von 1000 Polizisten überwacht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel