Klaus Allofs, Vorstandsvorsitzender des DFB-Pokalsiegers Werder Bremen, hat die Werder-Fans und die Anhänger des Nordrivalen Hamburger SV zu Besonnenheit aufgerufen.

"Ich hoffe, dass die Vernunft siegt", sagte Allofs 48 Stunden vor den Bundesligaspielen der beiden Nordklubs, die zeitgleich am Sonntag bei Schalke 04 (HSV) und dem VfL Bochum (Werder) antreten müssen.

Wegen der nahezu identischen Reiserouten der beiden Lager werden gewalttätige Auseinandersetzungen, zum Beispiel an Autobahn-Raststätten oder im Zug, nicht ausgeschlossen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel