Werder Bremen ist weiter nicht zu stoppen und hat seine Titel-Ambitionen in der Bundesliga untermauert.

Die Mannschaft von Trainer Thomas Schaaf kam am Sonntag zu einem 4:1 beim VfL Bochum und verbesserte sich nach dem 15. Pflichtspiel in Folge ohne Niederlage in der Tabelle vom vierten auf den dritten Tabellenplatz.

Der in dieser Saison weiterhin ungeschlagene Hamburger SV verpasste unterdessen durch ein 3:3 bei Schalke 04 den Sprung an die Spitze und bleibt mit 22 Zählern hinter dem punktgleichen Tabellenführer Bayer Leverkusen Zweiter.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel