Hertha BSC Berlin bangt vor dem Auswärtsspiel am Freitag bei Borussia Dortmund um die Mittelfeldspieler Gojko Kacar und Cicero.

Der serbische Nationalspieler Kacar, mit zwei Treffern bislang torgefährlichster Herthaner, machen die Folgen eines Pferdekusses zu schaffen.

Der Brasilianer Cicero konnte zuletzt wegen einer Bänderdehnung im Knöchel nicht trainieren.

Dennoch ist Trainer Friedhelm Funkel optimistisch: "Wenn wir dieselbe Einstellung wie gegen Wolfsburg zeigen, dann können wir auch in Dortmund bestehen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel