Der Brasilianer Dede zog sich in der Begegnung am Freitagabend gegen Hertha BSC Berlin eine Gehirnerschütterung zu.

Das ergab eine Untersuchung in den Städtischen Kliniken in Dortmund. Dort verbrachte der 31-Jährige auch die Nacht zum Samstag.

Der Verteidiger hatte nach einem Zusammenprall über Schwindelgefühle und Sehstörungen geklagt. Dede war bereits in der 17. Minute ausgewechselt worden.

Nach Angaben des BVB soll Dede nach einer Abschlussuntersuchung das Krankenhaus am Samstagabend wieder verlassen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel