Philipp Lahm hat die Verantwortlichen seines Vereins Bayern München für deren verfehlte Einkaufspolitik kritisiert.

"Vereine wie Manchester oder Barcelona geben ein System vor - dann kauft man Personal für dieses Sytem. So etwas gibt es bei uns nicht: Dass der Verein etwas vorgibt und alles darauf aufgebaut wird", sagte Lahm der "Süddeutschen Zeitung".

Vor allem im internationalen Vergleich seien die Bayern schlechter besetzt als die Konkurrenz. "International brauchst du eben mindestens acht Spieler, die konkurrenzfähig sind", sagte Lahm.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel