Der VfL Wolfsburg hat sich mit 2:1 (0:1) bei 1899 Hoffenheim durchgesetzt. Der VfL ist seit sieben Punktspielen ungeschlagen. Zvjezdan Misimovic (52.) und Grafite (57.) trafen gegen die ambitionierten Kraichgauer, die ihre erste Heimniederlage kassierten.

Hoffenheim war durch Vedad Ibisevic in Führung gegangen (23.).

Der VfB Stuttgart kam bei Borussia Mönchengladbach nur dank Torhüter Jens Lehmann zu einem schmeichelhaften 0:0 und blieb damit in der Liga zum fünften Mal in Folge ohne Sieg.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel