Bayern München greift durch: Der Rekordmeister hat Nationalspieler Philipp Lahm mit einer vereinsinternen Rekord-Geldstrafe belegt, auch Weltmeister Luca Toni wurde mit einer empfindlichen Buße zur Kasse gebeten.

Dies gab der FC Bayern am Sonntag in einer Pressemitteilung bekannt.

Abwehrspieler Lahm hatte die Bayern-Führung in der "Süddeutschen Zeitung" harsch kritisiert. Toni war nach seiner Auswechslung gegen Schalke 04 (1:1) zur Halbzeit nach Hause gefahren. Über die Höhe der Geldbußen machten die Bayern keine Angaben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel