Keine Wende für Hertha BSC Berlin: Der Hauptstadt-Klub verpasste den Befreiungsschlag in der Bundesliga und rutschte noch tiefer in die Krise.

Der Tabellenletzte unterlag im richtungsweisenden Keller-Duell gegen den 1. FC Köln mit 0:1 (0:0) und wartet damit seit genau drei Monaten sowie elf Ligaspielen auf einen Sieg.

Mit nur vier Punkten aus zwölf Spielen bleiben die Berliner abgeschlagenes Schlusslicht. Das Tor des Tages erzielte Milivoje Novakovic in der 79. Minute nach einer Freistoß-Flanke von Lukas Podolski.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel