Stürmer Ioannis Amanatidis vom Bundesligisten Eintracht Frankfurt ist am Montag erneut am rechten Knie operiert worden. Beim griechischen Nationalspieler war der im vergangenen Jahr schon einmal geglättete Knorpel wieder beschädigt.

Die instabilen Teile wurden nun entfernt. Amanatidis wird am Dienstag mit der Rehabilitation beginnen.

Wie lange er ausfallen wird, ist noch unklar. Der früherer Stuttgarter und Lauterer war nach seiner Knie-OP im vergangenen Jahr fast die gesamte Rückrunde der letzten Saison ausgefallen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel