Bei Hertha BSC Berlin spitzt sich der Machtkampf hinter den Kulissen zu.

Nach der Talfahrt in der Bundesliga mit nur vier Punkten aus zwölf Spielen hat sich gut zwei Wochen vor der Mitgliederversammlung offiziell eine Opposition gegen die Klub-Führung formiert.

Laut "Bild" wollen die Hertha-Mitglieder Michael Liesk und Heinz Troschitz bei der Versammung am 30. November die Abwahl des Präsidiums erreichen.

Der einflussreiche Ehrenpräsident Wolfgang Holst dagegen stärkte Präsident Werner Gegenbauer mit einem Offenen Brief den Rücken.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel