Das Sportgericht des DFB hat Energie Cottbus wegen Zuschauerausschreitungen zu einer Geldstrafe in Höhe von 15.000 Euro verurteilt und die Lausitzer vor weiteren Konsequenzen gewarnt.

"Das DFB-Sportgericht hat Cottbus für den Fall eines erneuten Vorfalls eine Platzsperre oder eine Spielansetzung unter Ausschluss der Öffentlichkeit angedroht", hieß es in einer Pressemitteilung.

Während der Partie zwischen dem St. Pauli und Cottbus wurden aus dem Cottbuser Fan-Block mehrere Gegenstände in Richtung des St.-Pauli-Profis Charles Takyi geworfen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel