In Hannover soll ein Platz den Namen des verstorbenen Nationaltorhüters Robert Enke erhalten.

Laut "Hannoversche Allgemeine Zeitung" herrsche in der Politik herrsche weitgehend Einigkeit über die Namensgebung.

Jens Seidel, Vorsitzender des zuständigen Bauausschusses, will in einem Brief an Baupolitiker aller Fraktionen um eine einvernehmliche Position im Stadtparlament werben.

Zugleich schlug er vor, nicht wie üblich ein Jahr mit der Ehrung zu warten, "um die Emotionalität der Menschen" zu berücksichtigen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel