Leon Andreasen von Hannover 96 ist in seiner dänischen Heimatstadt Arhus wegen einer Tätlichkeit zu 30 Tagen Haft auf Bewährung verurteilt worden.

Andreasen hatte im Mai bei einem nächtlichen Barbesuch in Arhus einen Mann nach einem verbalen Streit mit der Faust geschlagen.

Der 26-Jährige entschuldigte sich am folgenden Tag, was das Gericht als mildernden Umstand wertete. Andreasens Anwalt erklärte, der Spieler sei mit dem Urteil "hochzufrieden".

Es werde auch keine Konsequenzen durch den Verein geben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel