Hannover 96-Sportdirektor Jörg Schmadtke hat sich gegen eine Absage des bevorstehenden Bundesligaspiels gegen den FC Schalke 04 ausgesprochen.

Im "ZDF-Morgenmagazin" betonte er, dass die Mannschaft nach Robert Enkes Selbstmord nun einen "Zielpunkt" benötige. Er gehe davon aus, dass die Partie wie geplant am 21. November stattfinden wird.

Nach dem Selbstmord ihres an schweren Depressionen erkrankten Torwarts am vergangenen Dienstag war lange Zeit unklar, ob sich das Team in der Lage sehen würde, auf Schalke zu spielen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel