Nach gut sechswöchiger Verletzungspause hat Stürmer Mladen Petric vom Hamburger SV am Mittwochmorgen das Training mit dem Ball aufgenommen und kann möglicherweise doch noch vor Ende der Hinrunde wieder für die Hanseaten auflaufen.

"Es ist schön, wieder am Ball zu sein. Ich mache mir aber jetzt keinen unnötigen Druck und will erst zu einhundert Prozent sicher gehen, dass ich so weit bin, bevor ich zurückkehre", sagte der kroatische Nationalspieler.

Petric hatte sich Anfang Oktober eine Sehnenverletzung im rechten Sprunggelenk zugezogen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel