Bayern-Manager Uli Hoeneß hat sich für seine verbale Entgleisung gegenüber Piotr Trochowski entschuldigt.

Dies bestätigte Trochowski in der "Hamburger Morgenpost": "Es war nicht so prickelnd, als ich von der Aussage hörte. Ich war enttäuscht über die Art und Weise. Aber Herr Hoeneß hat mich mittlerweile angerufen und sich entschuldigt. Die Sache ist damit für mich erledigt."

Hoeneß hatte den Profi vom HSV mit der Aussage: "Der kann normalerweise keine zwei Sätze geradeaus sprechen, und jetzt spricht er über Fußball-Politik", angegriffen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel