In den sich anbahnenden Wettskandal im internationalen Fußball sollen laut "Osnabrücker Zeitung" auch Profis des VfL Osnabrück verstrickt sein.

Die Staatsanwaltschaft Bochum verdächtigt demnach einen 34-jährigen Mann aus Lohne, zwei Begegnungen des VfL in der vergangenen Zweitliga-Saison mit Hilfe von Osnabrücker Spielern manipuliert zu haben. Der Mann soll bereits verhaftet worden sein.

Betroffen sind angeblich die beiden Auswärtsspiele der Niedersachsen beim FC Augsburg (0:3) am 17. April 2009 und beim 1. FC Nürnberg (0:2) am 13. Mai.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel