Die slowenischen Nationalspieler Milivoje Novakovic und Miso Brecko haben beim 1. FC Köln für mächtig Wirbel gesorgt.

Nach der erfolgreichen Qualifikation für die WM 2010 in Südafrika nahmen beide noch am Staatsempfang teil und wollten vor dem Spiel am Samstag gegen 1899 Hoffenheim erst am Freitag zurückkehren.

Die Kölner stimmten diesem Vorhaben allerdings nicht zu und holten Novakovic und Brecko bereits am Donnerstagabend zurück. Novakovic nannte das Vorgehen des Vereins "respektlos".

Dies verärgerte FC-Trainer Zvonimir Soldo.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel