Im Spiel zwischen dem 1. FC Köln und 1899 Hoffenheim ist es wieder einmal zu Anfeindungen von FC-Fans gegen 1899-Präsident Dietmar Hopp gekommen.

Nach Sprechchören, die weit unter die Gürtellinie gingen, zeigte sich Hoffenheims Trainer Ralf Rangnick erbost: "Das sollte man am besten ignorieren. Ich habe nach dem 0:2 keine Unterstützung mehr für die Kölner Mannschaft gehört. Stattdessen gab es Diffamierungen gegen eine Person, die gar nicht im Stadion war."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel