Bayern München hat als eine Reaktion auf den "Münchner S-Bahn-Mord" gemeinsam mit sechs Partnern die Initiative "Münchner Courage" gegen Gewalt und für Zivilcourage im Alltag gegründet.

Ziel des Zusammenschlusses ist es, Verantwortungsgefühl bei den Münchner Bürgerinnen und Bürgern zu wecken, Zivilcourage zu fördern und gegen Gewalt vorzugehen.

Dafür wirbt die Profi-Mannschaft des FC Bayern ab Montag auf Plakaten.

Hoeneß liegt es "sehr am Herzen, dass diese Aktion Erfolg haben wird. Denn nur gemeinsam können wir diese Auswüchse bekämpfen"

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel