Bayern-Manager Uli Hoeneß hat sich im Zusammenhang mit dem europäischen Wettskandal für drakonische Strafen für die Täter ausgesprochen.

"Ich muss ehrlich sagen - das ist meine Meinung: Das muss brutal geahndet werden. Alle Beteiligten, von Schiedsrichtern bis zu denjenigen, die die Drahtzieher sind - das sind die schlimmsten - oder auch Spieler, die sich bezahlen lassen:

Die müssen alle ins Gefängnis miteinander und dann ist da Ruhe. Ich glaube nicht, dass das etwas mit dem Profifußball im Allgemeinen zu tun hat", so Hoeneß.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel