Die Partnerschaft der Deutschen Fußball Liga (DFL) mit der Agentur Sirius ist endgültig geplatzt.

"Das Kartellamt hat mit seinen Vorgaben der geplanten Zusammenarbeit die Grundlage entzogen", so Liga-Präsident Dr. Reinhard Rauball.

Der Rechtevermarkter hätte für die Bundesliga-TV-Rechte von 2009 bis 2015 im Schnitt 500 Millionen Euro pro Saison gezahlt.

Die DFL wird die Bundesliga-Rechte laut "Sport Bild" für die Jahre 2009 bis 2012 nun in Eigenregie - ohne einen "Zwischenhändler" - ausschreiben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel