Kurz nach der enttäuschenden 1:2-Niederlage des VfL Wolfsburg im Champions-League-Spiel bei ZSKA Moskau erreichte Spielmacher Zvjezdan Misimovic noch eine schöne Nachricht.

Der bosnische Nationalspieler wurde am Mittwochabend zum zweiten Mal Vater. Söhnchen Niko wurde im heimischen Wolfsburg während des Spiels geboren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel