Der Fall Raphael Schäfer wird am Freitag ab 13.30 Uhr vor dem Sportgericht des DFB verhandelt.

Der Torwart vom 1. FC Nürnberg hatte eine mündliche Verhandlung beantragt, da er sich mit der Vier-Spiele-Sperre per Einzelrichterverfahren nicht einverstanden erklärte.

Schäfer wird aufgrund der TV-Bilder ein krass sportwidrigen Verhaltens aufgrund einer Tätlichkeit gegen einen Gegenspieler zur Last gelegt. Die Verhandlung am Freitag leitet der Sportgerichts-Vorsitzende Hans E. Lorenz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel