MSV Duisburg hat seinen Mittelfeldspieler Tschawdar Jankow mit einer Geldstrafe belegt.

Der bulgarische Nationalspieler war am Mittwoch zum wiederholten Male zu spät zum Training erschienen und war daraufhin von MSV-Trainer Milan Sasic nach Hause geschickt worden.

Am Donnerstag bat Jankow in einem Gespräch mit Sasic und Sportdirektor Bruno Hübner um Entschuldigung und kündigte laut Vereinsangaben an, dass er "ab sofort die von ihm geforderte Professionalität umsetzen und alles für den MSV Duisburg und dessen Ziele geben" werde.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel