Werder Bremen hat seine Superserie mit dem 2:2 gegen den deutschen Meister VfL Wolfsburg am 14. Spieltag fortgesetzt. Werder ist damit seit 21 Pflichtspielen ungeschlagen und übernimmt vorläufig die Tabellenführung.

Die Hoffenheimer unterlagen in einer hitzigen Partie 1:2 gegen den BVB und verpassten damit die Chance, ihre Position in der Spitzengruppe zu festigen.

Freiburg siegt gegen Nürnberg mit 1:0, der HSV kommt gegen Mainz nicht über ein 1:1 hinaus. Hertha muss einen erneuten Dämpfer einstecken und verliert mit 1:3 gegen Frankfurt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel