Innenverteidiger Marvin Compper von 1899 Hoffenheim muss wegen einer Gehirnerschütterung eine mehrtägige Trainingspause einlegen.

Nach einem Zusammenprall mit seinem eigenen Keeper Timo Hildebrand im Spiel gegen Borussia Dortmund (1:2) am vergangenen Samstag hatte Compper über Kopfschmerzen geklagt.

Der 24-Jährige hofft, Mitte der Woche ins Mannschaftstraining zurückkehren zu können. Am Samstag muss Hoffenheim beim um einen Platz besser stehenden Tabellenfünften Hamburger SV antreten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel