Die Führungsspitze von Hertha BSC Berlin bleibt im Amt.

Bei der Mitgliederversammlung lehnte die Mehrheit der 1924 anwesenden Klub-Mitglieder einen Abberufungs-Antrag gegen das Präsidium um Präsident Werner Gegenbauer ab. Der Aufsichtsrat der Berliner bekam ebenfalls von den meisten Hertha-Mitgliedern das Vertrauen ausgesprochen, nachdem einige kritische Anhänger auch gegen dieses Gremium einen Abwahlantrag gestellt hatten.

Für eine Absetzung der Führungskräfte hätten jeweils 75 Prozent der Mitglieder dafür stimmen müssen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel