Serdar Tasci hat beim VfB Stuttgart ein angespanntes Verhältnis mit Mannschaftsarzt Raymond Best heraufbeschworen, weil er einem selbst gewählten Doktor den Vorzug gab.

Best hatte den Verteidiger wegen dessen Überbelastung im Fuß bis Mitte Dezember krankgeschrieben.

Doch Tasci wandte sich laut "Sport Bild" an den so genannten Wunderheiler Mohamed Khalifa, der Tascis Angaben zufolge "den Selbstheilungsprozess aktivierte", so dass der 22-Jährige in Leverkusen auflaufen konnte.

Best wetterte nun: "Den Schmerz zu stillen ist kurzfristig zu schaffen. Das grundlegende Problem der Verletzung muss man aber in den Griff bekommen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel