Der mit dem Hertha BSC Berlin tief im Abstiegskampf steckende Trainer Friedhelm Funkel hat Fehler in der Vergangenheit eingeräumt.

Die 1:3-Heimpleite gegen seinen Ex-Klub Eintracht Frankfurt sei ihm sehr nahe gegangen, so der 55-Jährige.

"Man fragt sich dann auch selbst, was man falsch gemacht hat. Im Nachhinein muss man sagen, dass es vielleicht ein Fehler war, am 14. Spieltag schon so einen Druck aufzubauen", sagte Funkel im Interview mit der "FAZ".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel