Der beim Auswärtsspiel in Koblenz verunglückte Fan des FC St. Pauli liegt im künstlichen Koma.

Dies bestätigte Teammanager Christian Bönig der "DPA": "Er hat schwere Verletzungen am Kopf und der Schulter davongetragen."

Genauere Angaben zum Gesundheitszustand des 41 Jahre alten Anhängers wollte er nicht machen.

"Seit dem Vorfall in Aachen sind wir etwas zurückhaltender mit unseren Aussagen geworden", sagte Bönig. "Unser Fan- und unser Sicherheitsbeauftragter sind um Kontakt zu seinen Angehörigen bemüht."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel