Aristide Bance vom FSV Mainz 05 hat nach dem Derby bei Eintracht Frankfurt (0:2) schwere Vorwürfe gegen seinen Gegenspieler Maik Franz wegen angeblich rassistischer Aussagen und weiterer Beleidigungen erhoben.

"Franz hat meine Eltern beleidigt, mich einen dreckigen Neger und nach Schlusspfiff noch Hurensohn genannt", sagte Bance in der Sendung "Flutlicht" des SWR.

Franz wies die Vorwürfe zurück:

"Es ist unter aller Sau, unterste Schublade, dass er sowas behauptet. Frei erfunden. Das zeigt seinen Charakter. Bance hat Bockmist gebaut und will nun davon ablenken", sagte er der "Bild"-Zeitung.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel