Der Wettskandal weitet sich in Deutschland offenbar aus. Die Staatsanwaltschaft Bochum hat einem der vermeintlichen Wettpaten einen neuen Haftbefehl zukommen lassen.

In dem zweiten Haftbefehl werden einem bereits in Unterschungshaft sitzenden Kaufmann aus dem Kreis Soest neun Fälle des gewerbsmäßigen und bandenmäßigen Betrug vorgeworfen.

Im ersten Haftbefehl war nur von zwei Fällen die Rede, in denen der Beschuldigte versucht haben soll, Spieler des Regionalligisten SC Verl zu Manipulationen zu bewegen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel