18 Jahre nach dem tragischen Tod von Maurice Banach hat die Witwe des früheren Torjägers schwere Vorwürfe gegen die damalige Führung des 1. FC Köln erhoben.

"Sie waren sich schon zu fein, auf die Trauerfeier zu kommen", sagte Claudia Banach dem "Express" beim sogenannten FC-Stammtisch.

Drei Jahre nach dem Unfalltod ihres Mannes habe sie eine Rechnung über mehr als 40.000 D-Mark präsentiert bekommen. Ihre restlichen Ansprüche an den Verein seien gegen Miete und Möbelkosten aufgerechnet worden.

Maurice Banach war am Morgen des 17. November 1991 auf der A1 bei Remscheid tödlich verunglückt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel