Der kolumbianische Erstligist America de Cali wartet nach Angaben der lokalen Tageszeitung "El Pais" immer noch auf die Transfersumme für den an Hertha BSC Berlin verkauften Stürmer Adrian Ramos.

Da der Verein auf einer schwarzen Liste der US-Drogenbehörde steht, durfte Hertha die Ablösesumme in Höhe von 1,4 Millionen Euro nicht direkt an America überweisen, sondern auf ein Treuhandkonto beim kolumbianischen Fußball-Verband einzahlen.

Von diesem Konto seien allerdings bis zum Stichtag am Dienstag noch keine Zahlungen auf den America-Konten eingegangen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel