Bayern Münchens Vorstand Karl-Heinz Rummenigge hat sich noch einmal deutlich von den Schmähungen vieler Fans gegen Hoffenheims Mäzen Dietmar Hopp distanziert und in diesem Zusammenhang die Gründung einer Faninitiative angekündigt.

"Wir wollen künftig den gegnerischen Mannschaften in unserem Stadion mehr Respekt entgegenbringen", sagte Rummenigge vor dem Spiel gegen Hertha BSC Berlin.

Der deutsche Rekordmeister will deshalb zum Rückrundenauftakt am 15. Januar gegen 1899 Hoffenheim eine entsprechende Initiative starten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel