Der VfB Stuttgart hat auch in der Bundesliga einen Befreiungsschlag gelandet. Gegen den ungeliebten Nachbarn 1899 Hoffenheim gelang den Schwaben ein verdientes 3:1.

Die TSG musste beim Stand von 1:1 nach einer Gelb-Roten Karte für Luiz Gustavo (52.) beinahe die gesamte zweite Halbzeit in Unterzahl bestreiten und kassierte dann die Treffer des eingewechselten Cacau sowie von Sami Khedira.

Der VfB beendeten eine Serie von neun Ligaspielen ohne Sieg und verließ im letzten Spiel vor der Winterpause den Relegationsplatz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel