Die Bundesliga lockt auch in Zeiten der Wirtschaftskrise europaweit die meisten Zuschauer in die Stadien: Mit 6.445.094 Fans wurde der Hinrundenrekord aus dem Vorjahr erneut übertroffen.

Dabei warten am Sonntag noch die beiden Partien in Hamburg (gegen Bremen) und Köln (gegen Nürnberg), wo mit zusätzlich rund 100.000 Fans gerechnet werden kann.

Im Schnitt strömten 42.683 Besucher zu den bislang 151 Spielen der Saison 2009/2010.

Der bisherige Rekordschnitt von 40.880 Fans pro Spiel stammte aus der Saison-Hinrunde 2008/09.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel