Dieter Hecking kann sich ein Engagement bei Nürnberg vorstellen - unter bestimmten Voraussetzungen.

"Jeder Trainer, der schon mal in der Bundesliga gearbeitet hat, traut es sich zu, einer Mannschaft in einer schwierigen Situation helfen zu können. Ich werde eine neue Aufgabe aber nur dann übernehmen, wenn ich das Gefühl habe, dass alles zusammenpasst. Der Verein muss klare Vorstellungen haben", sagte der 45-Jährige der "Nürnberger Zeitung".

Präsident Franz Schäfer bestätigte im "BR", dass Hecking als Oenning-Nachfolger in Frage kommt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel